Buchzitate

Immer wenn ich Bücher lese, schreibe ich mir schöne Zitate raus. Hier sind meine Favoriten ( inklusive Zitate aus meinen selbst geschriebenen Roman )


Suzanne Collins -Tribute von Panem

 " Am liebsten würde ich diesen Augenblick anhalten, hier und jetzt, und für immer darin leben."

 " Ich bin nicht hübsch. Ich bin nicht schön. Ich bin strahlend wie die Sonne."

" Peeta: Ich muss dich sehr geliebt haben. "

" Und wenn er mich fragt: 'Du liebst mich. Wahr oder nicht wahr?', dann antworte ich: 'Wahr.' " 

" Alles ist ruhig und still. Dann, fast unheimlich, nehmen die Spotttölpel mein Lied auf. Einen Augenblick sitze ich da und sehe zu, wie meine Tränen auf ihr Gesicht tropfen. Die Kanone für Rue wird abgefeuert. "

" Meine Mutter begräbt ihren Kummer unter Arbeit. Da ich keine Arbeit habe, begräbt mein Kummer mich."

"  Aber näher am Glück als in diesem Moment kann ich augenblicklich nicht sein. "

" Wenn er sich konzentriert, nimmt sein Gesicht einen ganz bestimmten Ausdruck an. Sein sonst so gelassener Blick wird intensiv und fern, als wäre eine ganze Welt in ihm verborgen. "

" Ich werde ihnen erzählen, wie ich es überlebe. Ich werde ihnen sagen, dass es mir an schlechten Tagen morgens unmöglich erscheint, mich an irgendetwas zu erfreuen, weil die Angst, es zu verlieren, übermächtig ist. "

" Aber es gibt viel schlimmere Spiele. "

" Wir sind wankelmütig, dumme Wesen mit schwacher Erinnerung und einen großen Drang zur Selbstzerstörung"



J.K Rowling- Harry Potter

" Es gibt kein gut und böse. Es gibt nur Macht, und jene, die zu schwach sind um danach zu streben. "

" Ich suche keinen Ärger, meist findet der Ärger mich. "

" Nur zu, zerstöre weiter, was ich besitze. Ich würde sagen, es ist ohnehin zu viel."

" Harry, dass du so leidest beweist, dass du noch immer ein Mensch bist! Dieser Schmerz gehört zum Menschsein. "

" Glaubst du, die Toten, die wir liebten, verlassen uns je ganz? Glaubst du, es ist Zufall, dass wir uns in der größten Not am deutlichsten an sie erinnern? Du weißt, er lebt in dir weiter, Harry, und zeigt sich am deutlichsten, wenn du fest an ihn denkst. "

" Es ist nicht gut, wenn wir nur unseren Träumen nachhängen und vergessen zu leben. "

" Die Wahrheit ist etwas schreckliches und schönes zugleich und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden. "

" Macht war meine Schwäche und meine Versuchung. "

" Es verlangt einiges an Mut, sich seinen Feinden entgegenzustellen, doch genauso viel, den eigenen Freunden in den Weg zu treten."

"  Wir sind so stark, wie wir einig, und so schwach, wie wir gespalten sind."

" Schließlich ist der Tod für den gut vorbereiteten Geist nur das nächste große Abenteuer."

 " Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind. "



C.J Daughtery- Night School

" Die Nacht ist immer finsterer, wenn man mittendrin steht, als wenn man sie aus dem Fenster eines beleuchteten Zimmers betrachtet. "

" Sie wagte nicht, zu hoffen. Wer hoffte, litt nur noch mehr, wenn alles schiefging. "

" Manchmal muss man von jemandem getrennt sein, um zu merken, dass man nicht mit ihm zusammen sein will. "

" Sicherheit ist eine Lüge. Eine Illusion, an der wir uns klammern, damit es uns leichterfällt, uns den tödlichen Gefahren des Lebens zu stellen. "

" Allie lächelte ihn an, doch selbst in diesem Moment war ihr nur zu bewusst, dass sich etwas wünschen und etwas bekommen zwei grundverschiedene Dinge sein können. "


Kerstin Gier- Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün

" Wenn du dich änderst, ändert sich alles um dich herum. Das ist Magie! "

" Wer an Zufälle glaubt, hat die Macht des Schicksals nicht begriffen. "

" Bereit?- Bereit, wenn du es bist. "

" Immer wenn er mich mit seinen braunen Augen anguckt, will ich ihm Nüsse geben. "

" Ich verstehe es zwar nicht aber es macht Sinn. "

" An diesem Augenblick hängt die Ewigkeit. "

" Vertraue niemandem. Nicht einmal deinem eigenem Gefühl."



Aus meinen eigenen Roman " Snow Shadow"

"   Nicht mal den Tod gönnen sie mir. "

" Wenn die Stille und die aufkommenden Gefühle mich zu überwältigen drohen, flüchte ich mich in meine Traumwelt"

" Verrat. Das waren die ersten Träume, die mir in den Sinn kamen. "

" Ich war noch nie der Typ, der Menschen dazu bringt, einen zu mögen. "

" Wenn du alles verlierst, bleibt dir nur noch du selbst. "

" Ich kann dir nicht in die Augen schauen, denn darin spiegelt sich nur die Angst und Trauer, die ich dir zugefügt habe. "

" Es gibt Tage, da kann man einfach nur vor sich hinstarren  und die Realität über sich ergehen lassen. "

" Aber das ist gut. Der Schmerz lenkt mich von der Trauer ab. "

" Manche Dinge kann man erst begreifen, wenn man sie erlebt hat. "

" Ich bin gefangen in einer Welt aus Asche und Schmerz. "

" Irgendwann wirst du mich verstehen. Wenn es so weit ist, sag mir Bescheid. "

" Niemand kann mir vorschreiben, was ich zu tun habe. Das mache ich selbst schon am meisten. "

" Ich habe Hunger. Durst. Schmerzen. Aber das ist egal. Ich fühle nichts. "

" Ich möchte meine Gefühle abstellen. Nicht mehr denken. Aber da ich es nicht kann, muss ich damit leben. "

" Sie lacht mich an. Und dieses Lachen gibt mir mehr Mut als tausend Mitleidsblicke dieser Welt. "

" Es ist nicht so, dass ich dir nicht vertraue. Manche Wege muss man alleine gehen. "

" Wenn man lachen kann, hat das Leben noch einen Sinn. "

" Ich habe Angst, dass du mein wahres Gesicht siehst. "

" Ich denke, ich bin einfach nur ich. "

" Ich versuche es zu vergessen. Aber deine Anwesenheit macht das Unmöglich. "

" Ziemliche Ironie, dass meine Mutter ihn um Hilfe gebeten hat, obwohl ihn selber nicht mehr zu helfen ist. "

" Sie zerstören alles. Mein Leben. Meine Familie. Meine Freunde. Und jetzt auch dich. "

" Ich hätte nicht gedacht, dass Stille so laut sein kann. "

( Puuh, dass sind viele, ich glaube, ich muss ein paar wegstreichen. )




















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen